Zum Hauptinhalt springen

Die Organe der Stiftung Krankenhaus für Naturheilweisen

Ehrenamtlicher Stiftungsvorstand

Die Stiftung wird von einem Vorstand, bestehend aus einem homöopathisch tätigen Arzt sowie bis zu drei weiteren Personen mit besonderen betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Kenntnissen geführt. Ihm obliegen die ehrenamtliche Verwaltung der Stiftung und die Aufsicht über den Krankenhausbetrieb.

Derzeit gehören dem Stiftungsvorstand an

Stiftungsrat KfN München

Gerhard S. Hafenbrädl

Vorstandsvorsitzender

Stadtdirektor a. D.

Stiftungsrat KfN München

Dr. med. Robert Zell

Stellv. Vorstandsvorsitzender

Niedergelassener Internist

Stiftungsrat KfN München

Elke Vetter, Dipl.-Ing. (FH)

Schriftführerin

Sachverständige im Bayerischen Landeskriminalamt

Ehrenamtlicher Stiftungsbeirat

Zur Beratung der Stiftung ist ein Stiftungsbeirat eingerichtet. Er besteht in der Regel aus vier, mindestens aus drei und höchstens aus fünf Mitgliedern. Ihm gehören Persönlichkeiten an, die besondere Fachkompetenz und Erfahrung im Hinblick auf die Aufgabenerfüllung der Stiftung aufweisen und deren Ziele in besonderer Weise unterstützen.

Derzeit gehören dem Stiftungsbeirat an

Prof. Dr. rer. pol. Andreas Beivers (Vorsitzender des Stiftungsbeirats)

Professor für Volkswirtschaftslehre und Gesundheitsökonomie

Assoziierter Wissenschaftler am RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

„Das deutsche Gesundheitswesen ist von vielen Fehlanreizen geprägt. Einer davon ist, zu wenig Fokus auf die Erhaltung der Gesundheit zu legen. Dies hingegen sollte im Mittelpunkt aller Bemühungen stehen. Das bedeutet Nachhaltigkeit gegenüber den eigenen körperlichen Ressourcen und damit gleichzeitig auch Nachhaltigkeit gegenüber der nächsten Generation, in unserem solidarisch finanzierten Gesundheitssystem“

Dr. jur. Dunja Barkow v. Creytz

Richterin am Bayerischen Landessozialgericht

Mediatorin

Künstlerin (Akademie d. Bildenden Künste München)

„Gesundheit und Heilung sind untrennbar verbunden mit den individuellen psychischen und physischen Ressourcen der Menschen. Diese Ressourcen zu aktivieren scheint ein vielversprechender Ansatz als Ergänzung bei der Behandlung von Krankheiten“

Prof. Dr. med. Dr. med. Michael Zaudig

Professor habil. Ludwig-Maximilians-Universität
 

Arzt für psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie
 

Verhaltenstherapeut, Supervisor (KV, VFKV, AVM, CIP) und Lehrtherapeut (BLÄK) für Psychotherapie, Verhaltenstherapie in Einzel-Gruppentherapie

IFA Gruppenleiter und Selbsterfahrungsgruppenleiter (KV, BLÄK)
 

Leiter des psychotherapeutischen Gesundheitszentrums PTGZ