Zum Hauptinhalt springen

Pflegepraktikum

Es ist möglich, im KfN ein Pflegepraktikum abzuleisten. Die Anerkennung für das Medizinstudium besteht.

Das Krankenhaus für Naturheilweisen in München ist eine der führenden komplementärmedizinischen Kliniken Deutschlands. Wir integrieren seit mehr als 100 Jahren anerkannte Verfahren aus der Komplementärmedizin, wie Naturheilkunde und die klassische Homöopathie, in wissenschaftlich fundierte schulmedizinische Behandlungskonzepte.

Das Indikationsspektrum des KfN umfasst die gesamte Bandbreite der Krankheiten der Inneren Medizin und der verwandten Fachgebiete.

Die PraktikantInnen unterstehen der Leitung des Pflegedienstes. Sie teilt die PraktikantInnen den einzelnen Stationen zu und überträgt damit den Mitarbeitern dieser Station, im Besonderen der Stationsleitung, die  Weisungsbefugnis und Aufsicht über die PraktikantInnen.

Unser Pflegeleitbild

„Im Mittelpunkt unserer Pflege steht der Patient mit seiner ganz persönlichen Situation. Uns ist das Vertrauensverhältnis zwischen Pflegepersonal und Patient von essenzieller Bedeutung. Wir wollen mit unserem Verständnis von Pflege Beziehung zum Menschen schaffen und gestalten.“

Unser Auftrag

„Unser Ziel ist es, die Selbstpflegekompetenz unserer Patienten zu fördern und passende Ressourcen zu erschließen.“

Tätigkeitsbeschreibung

  • Reinigung des Nachttisches und auf Ordnung im Patientenzimmer achten
  • Vorbereitung des Zimmers für einen neuen Patienten
  • Mithilfe beim In-Ordnung-Halten der Funktionsräume, in den Schränken und auf der ganzen Station
  • Mithilfe beim Wiederaufbereiten der Patientenbetten und Nachtkästchen
  • Wäscheversorgung
  • Pflegeartikel auffüllen
  • Binden wickeln
  • höflicher, freundlicher Umgang mit Patienten und Mitarbeitern
  • Mithilfe bei der Körper-, Zahn-, und Nagelpflege
  • Mithilfe beim Betten und Lagern
  • Mithilfe bei der Mobilisation der Patienten, z. B. beim Aufstehen helfen, führen, begleiten
  • Verteilung von Speisen und Getränken
  • Tee zubereiten (medizinische Tees nach Anordnung)
  • Geschirr einsammeln
  • Eingeben von Essen und Getränken bei Patienten ohne Schluckstörung
  • Fahren bzw. Führen der Patienten zu Untersuchungen
  • Temperatur, Puls und Blutdruck messen
  • Patienten wiegen und messen
  • Fußbäder
  • Einreibungen nach Anweisung durchführen
  • Wickel und Auflagen
  • Salbenverbände und Einreibungen
  • Inhalationen
  • Heublumensäcke verteilen
  • bei Verbandwechsel zuschauen, evtl. helfen
  • bei der Vorbereitung von Medikamenten, Injektionen, Infusionen zuschauen
  • 1 - 2 mal (ausnahmsweise) bei Visite mitgehen
  • Mithilfe bei der Vorbereitung von Einläufen; bei der Verabreichung zuschauen
  • Botengänge
  • Unfallverhütungsvorschriften, Arbeitsschutz- und Hygienebestimmungen sind einzuhalten
  • PraktikantInnen dürfen nicht mit Tätigkeiten betraut werden, bei denen sie in Kontakt mit Körperflüssigkeiten kommen können.
  • PraktikantInnen dürfen keine Reinigungsarbeiten an kontaminierten Gegenständen vornehmen (keine Aufbereitung von Instrumenten, Schröpfgläser usw.)
  • PraktikantInnen dürfen nicht mit dem Herstellen von Desinfektionsmittellösungen betraut werden.
  • Für Praktikanten gilt die Schweigepflicht in gleicher Weise wie für alle anderen Mitarbeiter im Krankenhaus.
  • Das bedeutet: Wer unbefugt fremde Geheimnisse offenbart, Freunden oder Verwandten mitteilt, z. B. Wissen über Patienten und seine Krankheiten, muss mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.
  • Für Praktikanten sind die im Krankenhaus gültigen Hygienevorschriften ebenfalls bindend. Genaueres ist im Hygienefahrplan, den jeder Praktikant/jede Praktikantin ausgehändigt bekommt, enthalten.

Weitere Informationen zum Pflegepraktikum

  • Mindestpraktikumsdauer: 3 Wochen
  • Die Wochenarbeitszeit entspricht der zurzeit im öffentlichen Dienst üblichen 38,5 Std.
  • Die PraktikanntInnen sind immer im Frühdienst eingesetzt. Beginn: 6.30, Ende: 14.42 Uhr.
  • Wochenend- und Feiertagsdienst wird anfallen.
    Achtung: PraktikanntInnen unter 18 Jahren dürfen am 24.12. nur bis Mittag, am 25.12., am Ostersonntag und am 1. Mai gar nicht arbeiten, PraktikanntInnen unter 17 Jahren dürfen zusätzlich an Sonntagen nicht arbeiten.
  • Die Pause von 30 Min. wird in Absprache mit dem Team genommen.
    Achtung: PraktikanntInnen unter 18 Jahren müssen 2 x eine halbe Stunde Pause machen.
  • Die Dienstkleidung erhalten die PraktikantInnen kostenlos.
  • Zum Praktikumsbeginn ist eine ärztliche Bescheinigung zur Praktikumseignung notwendig, die evtl. dafür entstehenden Kosten trägt die/der Praktikant/in.

Ihre aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte an:
 

Krankenhaus für Naturheilweisen
Personalabteilung
Seybothstraße 65
81545 München

Für Rückfragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen unsere Pflegedirektorin Frau Barbara K. Prinz gerne zur Verfügung.

089/62505-433