Zum Hauptinhalt springen

Fibromyalgie

Dem Schmerz aktiv begegnen bei Fibromyalgie

Als eine der größten komplementärmedizinischen Kliniken Deutschlands setzen wir im Krankenhaus für Naturheilweisen (KfN) bei Fibromyalgie ein modernes, integratives Behandlungskonzept ein: Wir erweitern das Therapiespektrum der Schulmedizin um bewährte Methoden aus der Naturheilkunde und die Homöopathie. Bei der Fibromyalgie trägt dieses Behandlungskonzept dazu bei, die Beschwerden zu reduzieren und die Lebensqualität zu verbessern. Neben der direkten Schmerzreduktion ist uns die Hilfe zur Selbsthilfe ein wichtiges Anliegen. Wir möchten unseren Patienten zeigen, wie sie ihrer Erkrankung aktiv begegnen können.

Fibromyalgie: Schmerzen, Schlafstörungen und Erschöpfung

Die Fibromyalgie ist ein generalisiertes Schmerzsyndrom der Weichteile ohne entzündliche oder degenerative Ursache. Die Beschwerden schränken das Allgemeinbefinden und die Lebensqualität der Betroffenen erheblich ein.

  • Im Vordergrund stehen chronischen Schmerzen in mehreren Körperregionen: im Bereich der Muskulatur und der Sehnenansätze
  • Meist bestehen zusätzlich Ein- oder Durchschlafstörungen, chronische Müdigkeit, geistige und körperliche Erschöpfung sowie eine verminderte Leistungsfähigkeit
  • Dazu können weitere Symptome wie Kopfschmerzen oder Verdauungsprobleme auftreten

Die genauen Ursachen einer Fibromyalgie sind unbekannt. Wahrscheinlich müssen mehrere Faktoren zusammenkommen, damit die Erkrankung entsteht, z. B. eine familiäre Veranlagung sowie körperliche und seelische Auslöser. Um die Diagnose „Fibromyalgie“ stellen zu können, müssen andere Erkrankungen oder die Nebenwirkung eines Medikaments als Ursache der Beschwerden ausgeschlossen werden. Neben der Erhebung der Krankengeschichte und der körperlichen Untersuchung sind dafür verschiedene Laboruntersuchungen erforderlich.

Mit der Fibromyalgie leben lernen

Die Fibromyalgie kann nicht vollständig geheilt werden. Umso wichtiger ist es für die Patienten zu lernen, mit der Erkrankung und den damit verbundenen Beeinträchtigungen besser zurechtzukommen und so ihre Lebensqualität zu verbessern. Die Therapie sollte dabei immer individuell auf die Beschwerden des Patienten abgestimmt werden.

Schulmedizinisch wird die Fibromyalgie mit körperlich aktivierenden Therapiemethoden behandelt. Die Patienten können durch Eigeninitiative dazu beitragen, ihre Beschwerden zu lindern. Besonders wirksam ist ein regelmäßiges, der Leistungsfähigkeit angepasstes Ausdauertraining, z. B. schnelles Spazierengehen, Walking, Aquajogging oder Fahrradfahren. Auch Trocken- und Wassergymnastik oder meditative Bewegungstherapien können hilfreich sein. Daneben werden psychotherapeutische Verfahren eingesetzt. In manchen Fällen ist eine zeitlich befristete Behandlung mit Antidepressiva oder Medikamenten zur Veränderung der Schmerzwahrnehmung sinnvoll. Die Gabe von entzündungshemmenden oder morphinhaltigen Schmerzmitteln wird dagegen nicht empfohlen, da ein langfristiger schmerzlindernder Effekt nicht belegt ist.

Integrative Therapie bei Fibromyalgie im KfN

Im Krankenhaus für Naturheilweisen (KfN) sind komplementäre Behandlungsmethoden fest in das Therapiekonzept der Fibromyalgie integriert. Die Therapie greift auf verschiedenen Ebenen in das Schmerzgeschehen ein. Unser individuell abgestimmtes Behandlungskonzept nutzt die Synergieeffekte, die aus der Kombination von evidenzbasierter Schulmedizin und Komplementärmedizin entstehen. Klassische Naturheilverfahren und die Homöopathie erweitern sinnvoll das Behandlungsspektrum bei Fibromyalgie.

Ein wichtiges Therapieziel bei Fibromyalgie ist neben der direkten Schmerzlinderung die Hilfe zur Selbsthilfe mit bewegungstherapeutischen Programmen und leicht erlernbaren Entspannungsverfahren. Mithilfe aktivierender Maßnahmen und Förderung der Eigeninitiative lernen unsere Patienten, besser mit ihrer Erkrankung umzugehen.

Fibromyalgie Eisenhut KfN München

Akute Schmerzlinderung


Eine akute Schmerzlinderung lässt sich durch eine intensive physikalische Therapie sowie durch gezielte Neuraltherapie und ausleitende Verfahren erreichen. Unterstützend wirken schmerzlindernde und stimmungsaufhellende Medikamente auf pflanzlicher Basis sowie individuell verordnete homöopathische Arzneimittel.

Hyperthermiezelt Fibromyalgie KfN München

Nachhaltige Schmerzlinderung

Eine nachhaltige Schmerzlinderung kann die moderate Ganzkörperhyperthermie erzielen, die durch ihre durchblutungsfördernde Wirkung die Muskulatur entspannt, stimmungsaufhellend und vegetativ harmonisierend wirkt.

Bewegungstherapie zwei Personen beim Nordik Walking KfN München

Langfristige Veränderung


Ebenso wichtig ist eine gezielte, an den Allgemeinzustand unserer Patienten angepasste Bewegungstherapie. Neben der Kräftigung des Bewegungs- und Stützapparats kann sie zur langfristigen Veränderung der Schmerzintensität führen.

Ernährungstherapie Fibromyalgie KfN München

Stabilisierung des Behandlungserfolgs

Das Erlernen von Entspannungstechniken und die Anleitung zur gesunden Ernährung sind ein weiterer Bestandteil unseres Therapiekonzepts. Ziel ist eine Stabilisierung des Behandlungserfolgs.


Behandlung der Fibromyalgie im Krankenhaus für Naturheilweisen

Bei Patienten mit Fibromyalgie setzen wir im KfN verschiedene komplementärmedizinische Behandlungsmethoden ein.

  • Moderate Ganzkörperhyperthermie: Schmerzreduktion, Muskelentspannung, Stimmungsaufhellung, vegetative Stabilisierung
  • Intensive physikalische Therapie: Reflexzonentherapie, Osteopathie, hydrothermische Anwendungen
  • Bewegungstherapie: Veränderung der Schmerzwahrnehmung und Verbesserung der Mobilität durch Kräftigung des Bewegungs- und Stützapparates und durch moderates Ausdauertraining
  • Ordnungstherapie: Unterstützung bei der Krankheitsbewältigung und gesundheitsfördernden Lebensführung, Einüben von einfachen Entspannungsverfahren, Theorie und Praxis einer vollwertigen Ernährung
  • Neuraltherapie: gezielte Infiltrationsbehandlung bei akuten Schmerzen
  • Ausleitende Verfahren: Schröpfkopftherapie bei muskulär bedingten Schmerzen
  • Phytotherapie: schmerzlindernde und stimmungsaufhellende Medikamente auf pflanzlicher Basis
  • Therapeutisches Fasten: Schmerzreduktion, Stimmungsaufhellung
  • Homöopathie: Behandlung mit Konstitutionsmitteln und Organ-/Funktionsmitteln
  • Naturheilkundliche Pflegeanwendungen: schmerzlindernde Wickel und Auflagen, Aromapflege, rhythmische Einreibungen